Schokolade

Region schmeckt!

Ein neues Rezept wartet wieder auf Euch. Dieses Mal rutschen wir thematisch in den Osten der Bundesrepublik hin zum wunderschönen Spreewald von Brandenburg. Wer hier schon ein Mal war, kann sich garantiert noch an den ein oder anderen Fakt erinnern: jede Menge Bäume, Paddeln und Kahn fahren, Gurken oder die wunderbare Trachtenmode der Frauen. Doch eine weitere Spezialität, die kaum aus der Region wegzudenken ist, sind die Spreewälder Hefeplinse.

Bekannt sind diese auch als Pfannkuchen, Crêpe, Eierkuchen oder in verschiedenen Zubereitungsformen mit Buttermilch oder Sojamilch, Hefe oder Backpulver, Mineralwasser oder Kuhmilch. Man sieht selbst bei den kleinen Sachen kann man einfach ausprobieren :) Wir verraten unser Grundrezept aus dem Spreewald.

Bild_Plinse-Spreewald

Zutaten – (für 4 Personen):
1 Liter Milch
500 g Mehl
4 Eier
25 g Hefe
30 g Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen und mit der restlichen Milch sowie den Eiern, dem Zucker und der Prise Salz verrühren. Als nächstes nach und nach das Mehl hinzugeben. Den glatten Teig dann eine Stunde ruhen lassen.

Anschließend in einer Pfanne Butter zerlassen und kellenweise den Teig von beiden Seiten gold-braun backen. Nach belieben mit Nutella, Zucker, Zimt, Butter, Obst oder Marmelade servieren. Wer eher auf herzhafte Sachen steht, kann während des Backens auch Käse und Schicken auf den Plinsenteig geben und einbacken lassen. Dieser kann dann mit Salat, einer leckeren Remoulade, Tomaten oder Gewürzgurken serviert werden.

Wir wünschen einen guten Appetit!