Churros #5

Spanien und Tapas gehören zusammen wie Latsch und Bommel. Wer also in das Land reist und die wirklich typische Küche probieren möchte, sollte sich an Restaurants und kleinen Bars in den Seitengassen halten. Wichtig ist auch, dass keine Speisekarten oder Ähnliches auf den Tischen stehen, denn das ist schon wieder sehr touristisch und nicht wirklich typisch für die Spanier. Die letzte Sache, auf die geachtet werden muss, sind die Servietten. In spanischen Bars wird oft im Stehen gegessen, denn im Vordergrund steht nicht das Füllen des Magens, sondern das Reden – und zwar über Gott und die Welt. Deshalb gibt es immer kleine Portionen, schnell essen und dann weiterreden. Die Servietten kommen zur Entsorgung einfach auf den Boden der Lokalität. Desto mehr Servietten dort also liegen, desto leckerer ist es in der Bar :)

Quelle: www.spanisch-kochen.net

Die Tapas gibt es in unglaublichen vielen Formen… Kalt oder warm – Fisch oder Fleisch – flüssig oder bissfest – herzhaft oder süß. Wir möchten heute auf eine süße Spezialität des Landes kommen. CHURROS! Die frittierte Teigware wird meist mit einer leckeren, flüssigen Schokolade serviert. Hier darf man auf gar kein Fall auf Kalorien achten, sondern auf Geschmack!

Natürlich kann der spanische Flair auch auf den Straßen Dresdens gefunden werden. Hierzu muss man nur die richtigen Ecken kennen. Unseren Tipp findet ihr im Newsletter#6. Falls ihr hier noch nicht registriert seid, einfach dem Link folgen und eintragen: 

Logo_NewsletterNun zum Churros-Rezept:
500 ml Wasser
300 g Mehl
3 EL Butter
3 Eier
etwas Salz und Zucker/Puderzucker
Oliven- oder anderes Pflanzenöl zum Fritieren

Zubereitung:
Das Wasser mit der Butter und dem Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Danach das Mehl hinzugeben, unter Hitze kräftigt zu einem glatten Teig rühren, bis sich dieser vom Topf löst. Anschließend nach und nach die Eier hinzugeben. Den Teig kann man an dieser Stelle nach Belieben noch mit Brandy oder Ähnlichem verfeinern.

Den fertigen Teig nun in ein Spritzbeutel geben und lange (etwa 10-15 cm) Teigstränge direkt in das heiße Öl geben und goldbraun ausbacken lassen. Anschließend kurz auf etwas Küchenrolle abtropfen und danach mit Zucker oder Puderzucker bestreuen. Am besten noch warm servieren!

Typischerweise wird als Topping zu dieser Speise noch flüssige Schokolade gereicht. Dann kann das Schlemmen auch schon beginnen! Que aproveche :)

Heute mal Gnocchis!

Wir im Bauchladen lieben die italienische Küche sehr. Deswegen soll es heute auch wieder in diese Richtung gehen. Nudeln gibt es den verschiedensten Formen – Farfalle, Makkaroni, Eliche, Fusilli, Ravioli, Cannelloni, Penne, Tagliatelle, Tortellini, die allbekannten Spaghetti oder auch ausgefallenere Sachen wie Ballerine, Casarecci oder Radiatori… Die Liste ist endlos – seht selber hier.

Eine weitere Beilage, die jeder kennt, sind Gnocchis. Oft werden diese zu den Pastagerichten gezählt – Irrtum. Eigentlich handelt es sich hierbei um italienische, kleine, rundliche Klöße aus Kartoffelteig (regional abhängig werden sie auch mit Mais oder Gries hergestellt). Sie ähneln den deutschen Schupfnudeln sehr! Wann habt ihr das letzte Mal Gnocchis gegessen? Unsere Partneragentur Par.X hat uns deshalb folgendes Rezept zukommen lassen:

Gnocchipfanne mit Gemüse und viel Käse!!!

Gnocchis
Quelle: www.eatsmarter.de

Zutaten (für 5 Personen):
2 Packungen Gnocchi
2 Packungen Fetakäse
Gemüse kann variiert werden! Wir haben folgende genommen:
2 Zucchini
1 Kohlrabi
1/2 Bund Lauchzwiebeln
1 Packung Cocktailstomaten
Salz, Pfeffer, frische Kräuter, etwas Sahne

Zubereitung:
Lauchzwiebeln, Kohlrabi und Zucchini waschen/schälen/schneiden. Die Lauchzwiebeln mit dem Kohlrabi als erstes anbraten. Die Zucchini dazugeben. Den Feta klein bröseln und dazugeben – bis er etwas zergangen ist. Nach Bedarf mit einem Schluck Sahne verfeinern und mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Tomaten hinzugeben, damit sie nicht zermanschen und in Form bleiben. Vorher sollten Sie natürlich auch gewaschen und geviertelt werden.

Dazu kann man eigentlich alles servieren, worauf man so Lust hat. Wir haben uns dieses Mal eben für Gnocchis entschieden! Dazu gab es noch einen frischen Salat mit einem tollen Joghurtdressing. Doch dieses Rezept kommt vielleicht beim nächsten Mal erst?! :)

Wir wünschen einen guten Appetit!

Danke @ Par.X Marketing & Events

Vegan, Veggie.. Alles möglich!

Liebe Newsletterleser,

endlich gibt es mal wieder ein neues Rezept. Dieses Mal haben wir eine wunderbare Empfehlung einer unserer Leser erhalten. Ein türkisches Rezept, das super geeignet ist für die wärmeren Tage und vegetarisch, mit Fleisch oder sogar vegan zubereitet werden kann.

http://4.bp.blogspot.com/-N3II084--kg/UFt3YzszjlI/AAAAAAAAB6I/6WP8a7Fskrs/s1600/P9196868.JPG
Bildquelle: http://fraujupiter.blogspot.de

Zutaten (für 4 Personen und vegan):
– 4 Auberginen (je nach Hunger und Appetit)
– Reis
– 2 Dosen Tomaten
– 2 Zwiebeln
– Knoblauch
– 3 Tomaten
– 1 Bund frische Petersilie
– Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zimt, Zucker

+ Veggie:
– Schafskäse

+ Fleisch:
– 500 g Hackfleisch (optional mit Tofu probieren!)

Zubereitung:

Die Auberginen halbieren und das innere herauslösen. Das funktioniert am besten mit einem Esslöffel und einem kleinen Messer. Den Inhalt der Aubergine würfeln, mit einer Zwiebel und Knochblauch in Olivenöl anbraten, bis er weich und kleiner ist als zuvor. Mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen und in eine Schüssel geben. Für die Fleischvariante das Hack anbraten, ebenfalls würzen und in die Schüssel geben. Den Schafskäse und die Tomaten fein würfeln und alles vermengen. Zum Schluss noch die Petersilie fein hacken und ebenfalls unterheben. Die Vegetarier unter uns lassen einfach das Hackfleisch weg. Die Veganer dementsprechend den Schafskäse und das Hackfleisch, ersatzweise kann man z. B. noch Paprika oder Oliven mit hinzugeben. Die fertige Füllung kann nun in die Auberginenhälften gefüllt werden. Den Rand der Auberginen mit Olivenöl bestreichen, damit er nicht austrocknen im Backofen.

Nun noch eine schnelle Tomatensoße: Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch in Olivenöl anbraten, Tomatendosen darauf geben, 2 TL Salz, 1 TL Zucker, bisschen Pfeffer und kurz kochen lassen – Fertig.

Die Tomatensoße wird nun in eine große Auflaufform gefüllt. Danach einfach die Auberginenhälften hineingeben und im Backofen bei ca. 180 Grad Umluft 30-40 min. garen. Während die Auberginen im Ofen sind nach Bedarf den Reis kochen und zu den fertigen Auberginen servieren. Viel Spass mit dem Rezept und guten Appetit :)

Danke @ Lissi Miller!

Rezept #2

Wir hoffen der Spargelsalat vom letzten Mal ist sehr gut bei Euch angekommen und über Pfingsten auf dem einen oder anderen Tisch zum Grillen gelandet. Dieses Mal möchten wir etwas kulinarischer werden und in den südöstlichen Teil der Erde fliegen. Etwa 8 500 km geht es dieses Mal über unsere Köpfe hinweg nach Thailand.

Tahiland

Das Land ist für seine Vielfalt bekannt – nicht nur in Sachen Kultur, außergewöhnlichen Ort und liebenswerten Menschen hat das Land sehr viel zu bieten sondern vor allem in Sachen Essen. Auch mit etwas unbekannten Methoden und Geschmäckern wird hier täglich das Leben ausgekostet. In unserer Bauchladen-Kantine gibt es fast wöchentlich ein Thai Curry auf der Speisekarte.

Wie Ihr das ganz einfach Zuhause selber hinbekommt? Wir lösen das Geheimnis:

Man nehme:
500 g Hähnchen
2 Paprika
2 große Zwiebeln
2 Dosen Kokosmilch
1 großzügiger Esslöffel rote Currypaste
Öl zum Braten

Zum Würzen:
Salz
1 großzügiger Schuss Fischsauce
1 großzügiger Schuss Sojasoße
Zitronengras/-blätter

Kochanleitung:
Die Paste in einer Pfanne mit reichlich Öl anbraten und das Fleisch dazugeben. Scharf anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Die Kokosmilch in die Pfanne geben, sodass sich die restliche Paste löst. Nun das klein geschnittene Gemüse (dünne Streifen oder wie es gewünscht ist) einige Minuten in dem Sud kochen, sodass es dennoch schön knackig bleibt. Das Fleisch wieder dazugeben. Nun noch mit den Gewürzen und Soßen abschmecken. Fertig! Dazu servieren wir gerne Basmatireis.

Tipp: Gerne kann man wieder geröstete, ungesalzene Erdnüsse dazugeben. Passt wieder ausgezeichnet und peppt alles auf!

Wir wünschen einen guten Appetit.

 

 

Danke für´s Mitgrillen!

Danke an all diejenigen, die uns am Donnerstag zu unserem Grillevent besucht haben. Es war wirklich sehr schön in gemeinsamer Runde unter freiem Himmel zu Grillen. Auch unsere TomatenBasilikumBratwurst scheint in der SIB Anklag gefunden zu haben. Danke auch für die positiven Rezessionen auf unserer Facebook-Seite und dass Ihr uns stets so begleitet und folgt.

Wir wünschen ALLEN ein wunderbares, sonniges und erholsamen, langes Wochenende!

Euer Bauchladen Team

11071933_418070995031412_4373728793773066526_n

 

Was essen zu Pfingsten?

Das Pfingstfest fällt in diesem Jahr auf den 24. und 25. Mai 2015. Doch was weiß man über den Hintergrund und die Traditionen, die hier zelebriert werden? Eher weniger! Hauptsache frei. Das Gesetz schreibt hier ein langes Wochenende und dem nehmen wir uns gerne an.

Typische, religiöse oder traditionelle Gerichte gibt es hier nicht wirklich zu nennen. Der Hintergrund von Pfingsten ist das Wunder der Aussendung des Heiligen Geistes auf die Apostel. Die Deutschen nutzen deshalb auch das lange Wochenende oft für einen kurzen Urlaub oder einen Ausflug – die Hauptsache ist doch, das schöne Wetter endlich wieder genießen zu können.

Auch in diesem Jahr sieht es gar nicht mal so schlecht aus. Ein paar Wolken bedecken die Sonne ab und zu, aber bei angenehmen 20°C können wir uns getrost an die frische Luft trauen. Deshalb schlagen wir vor: GRILLEN

Als Einstieg und zum Anreiz haben wir uns bereits am Donnerstag im Innenhof der SIB getroffen und den Bauchladen nach Draußen verlagert. Da wir uns mitten in der Spargelsaison befinden, hier ein Rezepttipp für unseren leckeren, lauwarmen Spargelsalat, der auf unseren Tischen in privater Runde fast nie fehlt:

Doppelbild-mit-Rahmen

500 g grüner Spargel
250 g Cherrytomaten
250 g Feldsalat
Salz
Pfeffer
Zucker
Sonnenblumenöl
weißer Balsamico

Die Tomaten waschen und vierteln. Das Dressing nach Bedarf aus Öl, Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer mixen und mit den Tomaten vermischen. Den gewaschenen Feldsalat dazugeben. Den grünen Spargel großzügig vom unteren Teil trennen und ungeschält etwa 5-7 min. kochen (je nach dicke), damit er noch schön bissfest bleibt. Den abgekochten Spargel noch warm zum restlichen Salat geben und unterrühren. Dadurch wird er lauwarm und schmeckt einfach megagut zu Fleisch, Würstchen und Gemüse!

Tipp: Wer möchte kann das alles noch mit Pinienkernen abrunden. Passen grandios dazu. Einfach vorher kurz anrösten und dann rein in den Salat.

Rezept by Melissa Müller

In Zukunft veröffentlichen wir regelmäßig Rezepte in unserem Newsletter. Wer auch einmal gerne sein eigenes Gericht hier präsentieren möchte, kann uns dieses gerne direkt mitteilen. Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Guten Appetit und eine schöne Pfingstzeit wünscht Euch euer Bauchladen-Team!

Hier kommt die Wurst!

Grillevent-Ankündigung

Vor einigen Monaten saßen wir bei einem Kaffee zusammen. Man kann es kaum glauben, aber in diesem Augenblick hatten wir nix zu tun. Es war alles erledigt – die Bestellungen waren draußen, die Speispläne geschrieben und alle folgenden Cateringveranstaltungen geplant.

In unseren Köpfen ratterte es jedoch weiter. Wer dabei denkt, es gibt auch andere Dinge, die uns beschäftigen und unserer Leben lebenswert machen, hat sich geirrt! Es ging mal wieder nur ums Essen. Das Rezept: Langeweile, dussliges Geknautsche, Rumspinnen auf höchstem Niveau und unsere Leidschaft zur Bratwurst.

Und so war Sie geboren:
DIE TOMATEN BASILIKUM BRATWURST

Ganze 247 Gefällt-mir-Klicks bei Facebook hat sie schon erreicht. Sie war bereits zu Besuch beim SES-Boxen, hielt zu Mitarbeiterevents bei der Saxonia Systems AG oder drehte Ihre Runden bei privaten Grillabenden unserer Kunden. Und jetzt reist sie exklusiv für die SIB an.

Also verpasst den Auftritt nicht und schaut vorbei, wenn wir den Bauchladen nach Draußen verlegen. Das Wetter scheint auch mitzumachen. Also Stift beiseite, Tastaturen ruhen lassen und Telefone auf den Flugmodus! Hört auf Euer Bauchgefühl. Wir freuen uns Euch begrüßen zu dürfen.

Euer Bauchladen Team

Grillevent-ToBa-Br

Eins, zwei, drei…

Wir waren fleißig!

Zwar mit einer kleinen Verzögerung des ersten Speiseplans folgen bereits jetzt die Speisepläne der kommenden zwei Wochen. Bis zum 22. Mai könnt Ihr vorausschauen, was Euch als nächstes in der SIB Kantine geben wird.

Und natürlich wird es wieder bunt, international und traditionell – vom Bayrischen Wurstsalat, Anti Pasti über karamellisierte Ananas mit Schokoeis und Rindertafelspitz – das Team vom Bauchladen wird mit Sicherheit wieder die ein oder andere Überraschung parat haben! Obendrauf wird es neben dem Herrentag in den kommenden zwei Wochen ein Highlight geben:

:::: Outdoor-Bauchladen :::: Donnerstag, 21.05.2015 :::: Grillevent ::::

Achtet hierbei einfach auf die Aushänge in der Kantine. Sicherlich werden wir jedoch auch hier und bei Facebook noch eine kleine Erinnerung einbauen :)

Jetzt genug erzählt – kommen wir zum Wesentlichen:

Speiseplan KW 19
Speiseplan KW 20
Speiseplan KW 21

FOtos georg bauchladen facebook